Keto-Basics: Auf diese Lebensmittel solltest du verzichten

Im Rahmen einer ketogenen Ernährung ist es von großer Bedeutung,

solche Lebensmittel in den täglichen Speiseplan zu integrieren, die eine

relativ niedrige Kohlenhydrat-Last aufweisen. Je höher die Kohlenhydrat-

Last, desto intensiver die Insulin-Ausschüttung deiner Bauchspeicheldrüse.

Eine durch Kohlenhydrate induzierte Insulinausschüttung möchten wir aber

bei dieser Ernährungsform lediglich in einem moderaten Maße bzw. im

Rahmen der physiologischen #Gluconeogenese zulassen.

 

Was es mit der sogenannten #Gluconeogenese auf sich hat, habe ich

bereits in diesem Beitrag näher erläutert. Die #Gluconeogenese ist von

großer Bedeutung bei dieser Ernährungsweise und ohne sie, wäre die

ketogene Ernährung überhaupt nicht möglich...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb.: Erythrozyten sind vollständig auf die Zufuhr von Glucose angewiesen, deshalb ist unser Organismus zur Gluconeogenese fähig, der Synthese von D-Glucose in unserer Leber

 

 

Lebensmittel (bzw. Genussmittel) & Zusatzstoffe, die nicht für die Keto-Küche geeignet sind:

 

 

- Alkohol

 

- Glutamate

 

- Pasta, Pizza

 

- Kartoffeln

 

- Brot, Brötchen; Baguette (es sei denn, sie sind "ketogen")

 

- generell Gemüsesorten, die unter der Erde wachsen (es gibt allerdings Ausnahmen)

 

- Lebensmittel mit einem hohen Zucker-Anteil

 

- stimulierend wirkende Substanzen wie Coffein in großen Mengen (Energy-Drinks etc.)

 

- grundsätzlich leicht verdauliche Lebensmittel ("leere" Kohlenhydrate mit wenig oder keinerlei Nährwert)

 

- Reis

 

- Tomaten-Konzentrate

 

- Rhizomen (Knollengemüse hat immer einen sehr hohen Anteil an Kohlenhydraten)

 

- Amaranth

 

- Gemüsesorten mit einem hohen Kohlenhydrat-Anteil:

u.a. Bohnen, Erbsen, Möhren, Rübengewächse, Kichererbsen, Zwiebeln, Knollengemüse

 

- industriell gefertigte Lebensmittel enthalten immer zuckerhaltige Zusätze

 

- Hülsenfrüchte

 

- Trockenfrüchte

 

- Mais

 

- Kuchen & Torten

 

- Milch und Milcherzeugnisse (es gibt durchaus Milcherzeugnisse die entweder keinen oder nur einen sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten aufweisen, ein Blick auf die Inhaltsstoffe lohnt sich immer!)

 

- Fruchtsäfte und Zubereitungen

 

- Obst (Ausnahmen: Beeren, Papaya, Avocado)

 

- Dosenfrüchte

 

- Fertigsaucen

 

- Teigerzeugnisse

 

- Haferflocken, Bulgur, Graupen

 

- Getreide, Müsli

 

- Hirse

 

- Cornflakes

 

- Kidneybohnen

 

- Pasteten

 

- Süßigkeiten, Chips

 

- Sesam

 

- Eis, Milcheis, Fruchtjoghurt

 

 

Hinweis: Vorsicht ist bei den Zucker-Austauschstoffen geboten, denn es ist nicht

vollständig geklärt, wie sich diese dauerhaft auf den Organismus auswirken und aus

persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass einige dieser Substanzen Einfluss auf

die Ketose nehmen und unter Umständen diese auch unterbinden.

 

Wenn man sich nun die Liste anschaut; könnte man schnell zu dem Schluss kommen, dass man ja

im Rahmen dieser Ernährungsform so gut wie gar nichts mehr essen "darf". Lass dich nicht entmutigen, denn es gibt viele Alternativen und eine ganze Menge geeigneter Lebensmittel:

 

 

Gemüse & Hülsenfrüchte

Kohlenhydrate pro 100 g/in Klammern findest du die Kohlenhydrat-Last

Einteilung der KH-Last: 0-4 g niedrig | 5-9 g mittel | <10 hoch

 

 

Auberginen 3 g (niedrig)

 

Brokkoli 3 g (niedrig)

 

Chicorée 2 g (niedrig

 

Grüne Bohnen 5 g (niedrig

 

Gurke 2 g (niedrig)

 

Kohlrabi 4 g (niedrig)

 

Kopfsalat 1 g (niedrig)

 

Paprika, grün 3 g (niedrig)

 

Rosenkohl 4 g (niedrig)

 

Rucola 2 g (niedrig)

 

Spargel 2 g (niedrig)

 

Spinat1 g (niedrig)

 

Tomate 3 g (niedrig)

 

Weißkohl 4 g (niedrig)

 

Wirsing 2 g (niedrig)

 

Zucchini 2 g (niedrig)

 

Kürbis 5 g (mittel)

 

Rote Bete 9 g (mittel)

 

 

 

 

 

 

Obst/Beeren

 

 

Aprikosen 8 g (mittel)

 

Brombeeren 6 g (mittel)

 

Erdbeeren 6 g (mittel)

 

Himbeeren 5 g (mittel)

 

Johannisbeeren 5 g (mittel)

 

Kiwis 9 g (mittel)

 

Orangen 8 g (mittel)

 

Pfirsiche 9 g (mittel)

 

Pflaumen 10 g (hoch)

 

Melone 8 g (mittel)

 

Papaya 7 g (mittel)

 

 

 

 

 

Nüsse & Kerne

 

 

Erdnüsse 7 g (mittel)

 

Haselnüsse 10 g (hoch)

 

Mandeln 5 g (mittel)

 

Walnüsse 11 g (mittel)

 

Sonnenblumenkerne 12 g (hoch)

 

Kürbiskerne 3 g (niedrig)

 

Leinsamen 0 g (niedrig)

 

Sesamsamen 10 g (hoch)

 

 

 

Milch & Milcherzeugnisse

 

Milch 5 g (mittel)

 

Naturjoghurt 4 g (niedrig)

 

Griechischer Joghurt 3 g (niedrig)

 

Quark 3 g (niedrig)

 

Dickmilch 4 g (niedrig)

 

Käse 0 g (Ausnahme Schmelzkäse: 6 g) [niedrig]

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Newsletter abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen.

join us

 for the 

PARTY

Recipe Exchange @ 9pm!

KETOGA
Ketogene Ernährung und Yoga
  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon
Das Handbuch der ketogenen Ernährung
Im Handel und
als eBook erhältlich!

aperiamus.com | keto-gen.de |